Sommertrends 2016

Der Sommer wird bunt

Chic und lässig perfekt kombiniert

Bereits im März berichteten wir von der Münchener Stoffmesse und den anstehenden Trends der Saison. Nun, da der Sommer kurz bevorsteht, geben wir euch eine Einführung in Sachen Sommertrends.

Der Sommer wird bunt

Wie jedes Jahr geht der Trend auch in diesem Sommer zur Farbe. Egal ob grün, blau, orange – wir lieben sie alle! Wichtig ist dabei der Mix mit schlichteren Teilen, sodass man am Ende nicht aussieht wie ein Paradiesvogel. Dazu eignen sich vor allem pastellige Farben oder ganz einfach Teile in nude, die sich zu allem kombinieren lassen und womit man stets gut angezogen ist.

Nebst der farbenfrohe Mode steht aber vor allem der Stilmix im Vordergrund. Dabei lautet das Stichwort Haute Sporture, wobei es sich um eine Mischung aus sportlich und Haute Couture handelt. Selbstverständlich möchten wir an dieser Stelle nicht empfehlen, zur teuren Couture zu greifen, es geht bloß um den Stil und der ist auch günstiger nachzukaufen, als man ihn auf den Laufstegen dieser Welt sieht. Wichtig ist dabei vor allem, dass man eine legere Hose mit Heels kombiniert oder genau umgekehrt eine schicke Hose oder einen Rock mit Sneakers trägt. Natürlich gilt bei diesem wie bei allen anderen Trends: Getragen wird nur, was einem individuell auch steht. Denn wer sich und seinen Style kennt, der macht nicht jeden Trend mit.

We

Jumpsuits und Overalls sind nichts Neues mehr am Modehimmel. Und so kann man die Teile vom letzten Jahr auch in diesem Sommer wieder tragen und steht damit auf der modesicheren Seite. Ein solches Onepiece kann im Sinne der Haute Sporture gestylt werden, indem man ihn z. B. mit Heels kombiniert oder ihn eben underdresst, indem man ihn mit flachen Schuhen trägt. Wer einen besonders modernen Jumpsuit haben möchte, der orientiert sich am besten nach solchen, die im ausgestellten Culotte-Bein um die Ecke kommen. Zur Zeit werden sie bereits überall im Fernsehen und in den Modezeitschriften gezeigt und sehr bald wird man sie auch auf den Straßen Deutschlands bewundern können. Einige solcher Modelle haben wir hier für euch als Inspiration herausgesucht, einfach die Links anklicken.

Denim bleibt

Auch in diesem Jahr kommt man am Denim nicht vorbei, was gut ist. Denn der alltime Liebling ist und bleibt im Sommer die kurzen Jeansshorts, die je nach Kombination variiert werden kann. Da weiße Sneaker dank Adidas wieder schwer IN sind, erübrigt sich bereits die Frage nach dem passenden Schuhwerk. Mit einer ärmellosen Bluse oder einem schlichten Top und einer großen Handtasche und bunten Accessoires kann man hierbei eine Menge rausholen und zusätzlich mit einigen Keypieces seinen eigenen Look wunderbar unterstreichen.

Kleider, Kleider, Kleider

Hand aufs Herz: Dafür lieben wir doch den Sommer. Endlich wieder Bein zeigen und dabei grandios aussehen! In diesem Sommer sind es vor allem schulterfreie Carmen-Oberteile und Kleider, die jeder haben will. Und zwar zurecht, wie wir finden. Den kaum ein anderes Kleidungsstück bringt so viel Sommerflair mit sich! Besonders wichtig ist dabei natürlich die Wahl des richtigen BH’s. Ich bin super froh, dass wir bereits Anfang des Jahres BH’s mit Prothesen entwickelt haben, die hautfarben sind und genau auf unsere Bedürfnisse abgestimmt sind! So können wir Schultern zeigen und können dennoch mit einem Vorbau punkten, ohne auf die Einlagen verzichten zu müssen. Aus diesem Grund sei an dieser Stelle noch mal die Wahl der richtigen Unterwäsche betont, die keinesfalls durchscheinen darf, wenn man nicht schmuddelig wirken möchte. Denn gerade im Sommer greifen wir beherzt nach Transparenteren Stoffen und die sollten nicht gerade den Blick auf unsere Unterwäsche freigeben. Daher empfehlen sich alle möglichen Wäscheteile, die eine neutrale Farbe haben und vor allem nicht einschneiden. Auch hierbei raten wir zu nude, da es unter so ziemlich jedem Kleid verschwindet.

Für mehr Tipps und lesenswerte Artikel aus dem Leben von Crossdresser, Transgender und Transvestiten wie immer auf unserer FB-Page!