4 Tipps für einen knackigen Hintern

Frauen wollen ihn, Männer schätzen ihn: den runden, knackigen Po. Seit Jennifer Lopez in den Neunzigern und Kim Kardashian in der Gegenwart ist der Hintern zum Statussymbol einer ganzen Nation geworden. Ganz so füllig muss er aber gar nicht sein, um zu gefallen. Hier also unsere 4 Tipps, wie Du Deinen Po ganz nebenher trainieren und optisch betonen kannst.

Der perfekte Männer Hintern

 

1) High Heels

Hohe Schuhe helfen dabei, die Wadenmuskulatur zu trainieren und haben ganz nebenher den Effekt, den Hintern runder und straffer wirken zu lassen.
Je höher der Absatz, umso mehr wird Deine Körperhaltung beeinflusst. Hohe Schuhe verändern den Schwerpunkt des Körpers, sorgen für eine stärkere Wölbung des Rückens und das lassen den Po automatisch in den Vordergrund treten.
Die passende Absatzhöhe sollte für jeden Menschen individuell berechnet werden.

2) Die richtigen Gesäßtaschen

Die richtige Hose beeinflusst die Optik des Hinterns. Nachfolgend einige DO’s und DON’Ts für einen prallen Po:
DO: Hosen wählen, die verzierte Gesäßtaschen oder Klappen haben. Diese sorgen dafür, dass optisch mehr Masse entsteht. Genauso empfehlenswert sind Taschen, die weit oben platziert sind. Diese sorgen für einen Lift-Effekt, der Hintern wird optisch nach oben gepusht. Sind die Gesäßtaschen hingegen zu weit unten platziert, wirkt der Po optisch schlaff. Ein weiteres DON’T sind hoch tallierte Hosen ohne Taschen. Das wirkt unvorteilhaft, gerade wenn der Hintern von Natur aus eher flach ist.

3) Der richtige Rock

Es gibt bestimmte Schnitte, die den Po besonders attraktiv machen. Auch hier gibt es einige Regeln zu beachten:
Der Trompetenrock schmeichelt zum Beispiel besonders der Figur und wirkt sehr sexy. Oben eng betont er die weiblichen Kurven, die sich durch das flatternde Ende schmeichelnd um die Beine legt.
Tellerröcke, die auf der Hüfte liegen, umschmeicheln die ganze Silhouette und wirken verspielt. Wichtig bei diesem Modell: Er sollte nicht an der Taille beginnen, sondern die Hüften umspielen. Dies sorgt für Volumen an der Stelle, die wir betonen möchten.
Kurze, enge Röcke lenken den Blick auf Beine und Po und sind selten verkehrt, solange sie zur jeweiligen Figur passen. Je kürzer der Rock, desto mehr werden diese Partien betont. Aber Vorsicht: Zu kurze Röcken können schnell billig wirken und verfehlen die weibliche Attitüde.

4) Last but not least: Shapewear


Shapewear hat es schon lange aus der Miederecke raus in die bunte Wäschewelt geschafft.

Shapewear

Wo sie früher noch dafür eingesetzt wurde, um überflüssige Rundungen zu kaschieren, sorgt spezielle Shapewear jetzt dafür, dass extra Rundungen betont werden. Die Stars aus Hollywood setzen schon lange auf diesen Trend. Der Trick besteht darin, diese gepolsterte Wäsche unter dickeren Stoffen zu tragen, da sie unter dünner Kleidung zu offensichtlich durchscheint. Hier einige Modelle, die man online aus den USA erwerben kann:

gepolsterte Unterwäsche
mit Silikon-Pads
mit AussparungOder Shapewear direkt aus Deutschland:

Figurbetonter Body
gut sitzende Slips

Wir halten fest: Es kommt nicht darauf an, in welchem Körper wir geboren wurden, sondern was wir aus ihm machen!

Frauen wollen ihn, Männer schätzen ihn: den runden, knackigen Po. Seit Jennifer Lopez in den Neunzigern und Kim Kardashian in der Gegenwart ist der Hintern zum Statussymbol einer ganzen Nation geworden. Ganz so füllig muss er aber gar nicht sein, um zu gefallen. Hier also unsere 4 Tipps, wie Du Deinen Po ganz nebenher trainieren und optisch betonen kannst.  

Der perfekte Maennerhintern
1) High Heels
Hohe Schuhe helfen dabei, die Wadenmuskulatur zu trainieren und haben ganz nebenher den Effekt, den Hintern runder und straffer wirken zu lassen. Je höher der Absatz, umso mehr wird Deine Körperhaltung beeinflusst. Hohe Schuhe verändern den Schwerpunkt des Körpers, sorgen für eine stärkere Wölbung des Rückens und das lassen den Po automatisch in den Vordergrund treten. Die passende Absatzhöhe sollte für jeden Menschen individuell berechnet werden.  
2) Die richtigen Gesäßtaschen
Die richtige Hose beeinflusst die Optik des Hinterns. Nachfolgend einige DO’s und DON’Ts für einen prallen Po: DO: Hosen wählen, die verzierte Gesäßtaschen oder Klappen haben. Diese sorgen dafür, dass optisch mehr Masse entsteht. Genauso empfehlenswert sind Taschen, die weit oben platziert sind. Diese sorgen für einen Lift-Effekt, der Hintern wird optisch nach oben gepusht. Sind die Gesäßtaschen hingegen zu weit unten platziert, wirkt der Po optisch schlaff. Ein weiteres DON’T sind hoch tallierte Hosen ohne Taschen. Das wirkt unvorteilhaft, gerade wenn der Hintern von Natur aus eher flach ist.  
3) Der richtige Rock
Es gibt bestimmte Schnitte, die den Po besonders attraktiv machen. Auch hier gibt es einige Regeln zu beachten: Der Trompetenrock schmeichelt zum Beispiel besonders der Figur und wirkt sehr sexy. Oben eng betont er die weiblichen Kurven, die sich durch das flatternde Ende schmeichelnd um die Beine legt. Tellerröcke, die auf der Hüfte liegen, umschmeicheln die ganze Silhouette und wirken verspielt. Wichtig bei diesem Modell: Er sollte nicht an der Taille beginnen, sondern die Hüften umspielen. Dies sorgt für Volumen an der Stelle, die wir betonen möchten. Kurze, enge Röcke lenken den Blick auf Beine und Po und sind selten verkehrt, solange sie zur jeweiligen Figur passen. Je kürzer der Rock, desto mehr werden diese Partien betont. Aber Vorsicht: Zu kurze Röcken können schnell billig wirken und verfehlen die weibliche Attitüde.  
4) Last but not least: Shapewear
Shapewear hat es schon lange aus der Miederecke raus in die bunte Wäschewelt geschafft.  
Shapewear
Wo sie früher noch dafür eingesetzt wurde, um überflüssige Rundungen zu kaschieren, sorgt spezielle Shapewear jetzt dafür, dass extra Rundungen betont werden. Die Stars aus Hollywood setzen schon lange auf diesen Trend. Der Trick besteht darin, diese gepolsterte Wäsche unter dickeren Stoffen zu tragen, da sie unter dünner Kleidung zu offensichtlich durchscheint. Hier einige Modelle, die man online aus den USA erwerben kann: – gepolsterte Unterwäschemit Silikon-Pads mit Aussparung Oder Shapewear direkt aus Deutschland: – Figurbetonter Bodygut sitzende Slips Wir halten fest: Es kommt nicht darauf an, in welchem Körper wir geboren wurden, sondern was wir aus ihm machen!    
]]>