Die passende Unterwäsche zu jedem Outfit

Heute steht das Thema der passenden Unterwäsche auf dem Programm. Nicht nur Transgender, die sich allmählich in das andere Geschlecht einfühlen, stehen vor diesem Problem: Insgesamt bietet die weibliche Modewelt so viel Abwechslung und unterschiedliche Stile, dass man erst mit der Zeit ein Gefühl für die Wäsche bekommt, die gemütlich und dennoch unsichtbar bleibt. Hier einige Tipps, die diese Zeit verkürzen sollen:

Die Panty

Die Panty ist aufgrund ihrer Form und ihrem Sitz eins der beliebtesten Modelle in der Frauenwelt, bietet diese schließlich sportliche Gemütlichkeit. Unter Alltagskleider wie Jeans oder ausgestellten Röcken perfekt einsetzbar.

passender Panty für den Mann
passender Panty für den Mann

 

Dasselbe gilt für Kleider und Hosen, die nicht so eng sitzen, als dass man die Konturen der Unterwäsche hindurchsehen sollte. Trotz der sportlichen Form gibt es auch Modelle, die mit edeler Spitze versehen sind und dadurch unfassbar sexy aussehen. So hat Frau alles, was sie will: Einen komfortablen Sitz und trotzdem den Look einer Lady.

Spitzenhöschen für den Mann
     Spitzenhöschen für den Mann
Der String

Wo bei der Panty davon abgeraten wird, sie unter engen Kleidern zu tragen, kommt der String gerade bei diesen enganliegenden Outfits wie gerufen: Durch die dünne Schnur (engl. String) verschwinden am Hintern unliebsame, harte Konturen, die in die Haut einschneiden, und lassen ihn rund und knackig, wie er ist. Bei diesem Modell ist es wichtig, eine gute Qualität zu wählen, die die Haut nicht unnötig reizt. Daher sollte immer ein Blick auf das Material geworfen werden; denn vielleicht sieht man selten, was drunter getragen wird, doch liegt genau dieses kleine Stückchen Stoff besonders nah an der sensiblen Haut. Durch den String lassen sich auch enge Hosen ohne Hintertaschen gut tragen.

Der Slip

Dieses Modell ist das gängigste von allen und ist, wie die Panty, unter so ziemlich jeder Alltagsbekleidung gut zu tragen, die nicht zu eng am Körper anliegt. Ob Transgender oder Crossdresser: Mit einem dieser Modelle kann man anfangen, sich weiblicher zu fühlen. Auch hier: Wichtig sind Qualität und Material, die die sensible Haut nicht reizen.

Der Gaff-Slip und -String
String Gaff für den Mann
String Gaff für den Mann

 

Das sind die Modelle schlechthin für Transgender und Crossdresser, die ihr bestes Stück unter der Frauenkleidung verdecken wollen. Im Artikel über Gaff- und Ducking-Slips berichteten wir bereits über die unterschiedlichen Methoden, um sein bestes Stück abzukleben ecc. Doch nichts ist so bequem und sicher, wie einer dieser speziell angefertigten Modelle. Sie lassen alles dort, wo es hingehört und sind definitiv hautfreundlicher als aggressiver Kleber, der nach getaner Arbeit Härchen brutal mit entfernt.

Seinen eigenen Stil zu finden ist langwierig und braucht Zeit, den passenden Slip zu finden ist hingegen ein Kinderspiel, wenn man weiß, worauf zu achten ist.

Heute steht das Thema der passenden Unterwäsche auf dem Programm. Nicht nur Transgender, die sich allmählich in das andere Geschlecht einfühlen, stehen vor diesem Problem: Insgesamt bietet die weibliche Modewelt so viel Abwechslung und unterschiedliche Stile, dass man erst mit der Zeit ein Gefühl für die Wäsche bekommt, die gemütlich und dennoch unsichtbar bleibt. Hier einige Tipps, die diese Zeit verkürzen sollen:  

Die Panty
Die Panty ist aufgrund ihrer Form und ihrem Sitz eins der beliebtesten Modelle in der Frauenwelt, bietet diese schließlich sportliche Gemütlichkeit. Unter Alltagskleider wie Jeans oder ausgestellten Röcken perfekt einsetzbar.
passender Panty für den Herren
Dasselbe gilt für Kleider und Hosen, die nicht so eng sitzen, als dass man die Konturen der Unterwäsche hindurchsehen sollte. Trotz der sportlichen Form gibt es auch Modelle, die mit edeler Spitze versehen sind und dadurch unfassbar sexy aussehen. So hat Frau alles, was sie will: Einen komfortablen Sitz und trotzdem den Look einer Lady.  
Spitzenpanty für den Mann
Der String
Wo bei der Panty davon abgeraten wird, sie unter engen Kleidern zu tragen, kommt der String gerade bei diesen enganliegenden Outfits wie gerufen: Durch die dünne Schnur (engl. String) verschwinden am Hintern unliebsame, harte Konturen, die in die Haut einschneiden, und lassen ihn rund und knackig, wie er ist. Bei diesem Modell ist es wichtig, eine gute Qualität zu wählen, die die Haut nicht unnötig reizt. Daher sollte immer ein Blick auf das Material geworfen werden; denn vielleicht sieht man selten, was drunter getragen wird, doch liegt genau dieses kleine Stückchen Stoff besonders nah an der sensiblen Haut. Durch den String lassen sich auch enge Hosen ohne Hintertaschen gut tragen.  
Der Slip
Dieses Modell ist das gängigste von allen und ist, wie die Panty, unter so ziemlich jeder Alltagsbekleidung gut zu tragen, die nicht zu eng am Körper anliegt. Ob Transgender oder Crossdresser: Mit einem dieser Modelle kann man anfangen, sich weiblicher zu fühlen. Auch hier: Wichtig sind Qualität und Material, die die sensible Haut nicht reizen.  
Der Gaff-Slip und -String
String Gaff für den Mann
Das sind die Modelle schlechthin für Transgender und Crossdresser, die ihr bestes Stück unter der Frauenkleidung verdecken wollen. Im Artikel über Gaff- und Ducking-Slips berichteten wir bereits über die unterschiedlichen Methoden, um sein bestes Stück abzukleben ecc. Doch nichts ist so bequem und sicher, wie einer dieser speziell angefertigten Modelle. Sie lassen alles dort, wo es hingehört und sind definitiv hautfreundlicher als aggressiver Kleber, der nach getaner Arbeit Härchen brutal mit entfernt. Seinen eigenen Stil zu finden ist langwierig und braucht Zeit, den passenden Slip zu finden ist hingegen ein Kinderspiel, wenn man weiß, worauf zu achten ist.    
]]>